Frohe Weihnachten!

IMGP9750Wir wünschen euch ein frohes Weihnachtsfest!

Wir feiern natürlich nicht groß, so ganz ohne Kinder oder feiernde Verwandschaft ist das eben etwas schwerer. 😉

Am Sonntag haben wir aber trotzdem den Weihnachtsbaum aufgestellt und Hühnchen gegessen. Außerdem habe ich versucht in der Mikrowelle Kekse zu backen, was aber komplett daneben ging. Wir brauchen einen Ofen…

Geschenke habe ich auch schon alle bekommen, viele Süßigkeiten, Lush-Badezeug, Weihnachtsdeko, Bastelkrams und natürlich meinen Kindle. 🙂 Ein richtiges echtes Weihnachten wäre tatsächlich mal wieder schön, aber immerhin kann ich mich den ganzen Dezember auf Pakete freuen.

Am Sonntag sind wir zum Nordic Christmas Market in 品川 (Shinagawa) gefahren, es war aber unglaublich winzig. Einige Läden, die sich auf den Import von skandinavischen Dingen spezialisiert haben, hatten ihre Stände, aber das war’s auch schon. Ich hatte mir etwas mehr erwartet, vor allem weil gleich fünf Botschaften (Island, Schweden, Norwegen, Dänemark, Finnland) mitverantwortlich waren. Außerdem war natürlich alles sündhaft teuer, was aber auch bei allen anderen Weihnachtsmärkten, die sich meist an denen in Deutschland orientieren, so. Wir haben aber trotzdem etwas gekauft: Den kleinen Nils für unseren Weihnachtsbaum. Aber wir wollen ja eh irgendwann mal nach Skandinavien, kaufen wir halt alles dort. 😉

9 Gedanken zu „Frohe Weihnachten!

  1. Ja ja, das mit dem „wir brauchen einen Ofen“ kenne ich. Habe aber zum Glück jetzt ein paar Plätzchen aus Deutschland erhalten. Bei uns gibt es nachher Hühnchen (^_^)~

    Von den Weihnachtsmärkten, bei denen ich war, war ich bei den Größenverhältnissen auch immer etwas enttäuscht. Wenn man da die großen aus Deutschland gewöhnt ist, kommt man sich schon komisch vor, wenn da nur 10 kleine Buden stehen und es das war. Aber trotzdem war es meistens schön.

    Wünsche euch auch frohe Weihnachten!! ☆

    • Natürlich gibt es Hühnchen 😉

      Bei den „deutschen“ Weihnachtsmärkten fühle ich mich immer über den Tisch gezogen, genau wie bei den Oktoberfesten. Klar müssen die alles importieren usw., aber trotzdem. Ich hatte gehofft, dass es bei dem Skandinavischen Weihnachtsmarkt mehr Sachen für weniger Geld gibt. 3,500Yen für einen Stoffbeutel? Hmmn, nein.

      Euch auch frohe Weihnachten!

  2. Frohe Weihnachten!
    Hätte nicht gedacht, das man Weihnachtsmärkte auch in Japan findet.
    Was einem in Deutschland die Weihnachtsvorfreude „etwas“ verdirbt, sind die Angebote in den Supermärkten ab Ende August mit Lebkuchen, Dominosteinen und Co.

    • Weihnachtsmärkte sind super beliebt, es gibt Reiseangebote nur um Weihnachtsmärkte in Deutschland zu besuchen! Leider ist es höllisch überteuert und schmeckt nie so gut wie in Deutschland.

  3. Pingback: Deutschland in Japan: Weihnachtsmarkt in Roppongi. | 8900 km. Berlin ⇔ 東京

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s