Ein Sommerfeuerwerk.

IMGP3374

Jedes Jahr im August findet in meinem Wohnort das meistbesuchte Feuerwerk Japans statt. Bisher hatten wir es immer vom Balkon der Schwiegereltern aus gesehen, aber da dieser im Zuge der Umbauarbeiten gekürzt wurde, ist es damit vorbei.

Zum Glück kennt meine Schwiegermutter unglaublich viele Leute, unter anderem hat sie eine Freundin, die ein Wohnhaus mit Dachterasse besitzt. Von dort aus kann man das Feuerwerk noch viel besser als vom alten Balkon aus sehen.

Wir schleppten also Campingstühle nach oben, und schauten dem Feuerwerk zu.

IMGP3390

In den Wohnhäusern um uns herum taten das viele. Auf allen Balkons der oberen Stockwerke standen Menschen, die es vermutlich jedes Jahr erneut zu schätzen wissen, ihren Balkon genau dort zu haben.

Japanische Feuerwerke dauern ziemlich lange, etwa eine Stunde, aber während ich auf dem Balkon stehend oft nach der Hälfte keine Lust mehr darauf hatte, war es mir vom Campingstuhl aus tatsächlich möglich, das ganze Spektakel zu sehen.

写真 2017-08-05 19 12 23

Für mich ist weniger definierender für den japanischen Sommer als die Sommerfeuerwerke. Das gehört einfach dazu, genau wie die Zikaden. 🙂

 

5 Gedanken zu „Ein Sommerfeuerwerk.

  1. Ich tippe anhand des Kalenders auf Edogawa…
    Den Termin habe ich bisher irgendwie nicht geschafft, Sumidagawa hatte ich dafür zwei mal. Beim ersten vom Dach eines Ryokan in Asakusa und letztes Jahr mitten in der Masse auf der Straße. Letzteres war eine blöde Idee, zwischen den Häusern sieht man halt nicht viel :-))
    Empfehlung von meiner Seite wäre Nagaoka, hat mich in Sachen Größe beeindruckt. Aber hier auf jeden Fall vorab eine Eintrittskarte besorgen!

    Grüße aus der alten Heimatstadt
    Peter

    • Richtig getippt. Um ehrlich zu sein bringt mich inzwischen nichts mehr dazu, für Feuerwerke weit zu fahren. Die sehen alle toll aus, aber eins pro Jahr reicht eigentlich.

  2. waren heuer zum ersten mal beim matsudo feuerwerk – also auch am edogawa nur etwas weiter nördlich! 😉
    es hat mir sehr gut gefallen – vorallem auch dass der abschussort nicht weit vom bahnhof ist und man entlang des flusses überall gut sehen kann und es so nicht zu extremen ansammlungen kommt. sogar von der terrasse der bahnstation aus sieht man recht gut!

    euer edogawa feuerwerk sah man übrigens auch hin und wieder aus der ferne aufblitzen!

    • Das am Edogawa ist auch nicht weit vom Bahnhof, aber leider wirklich überfüllt. 😦 Aber es freut mich sehr, dass du Spaß hattest, Feuerwerke sind schon etwas Feines.

  3. Letztes Jahr habe ich es leider nicht geschafft (Habe nur aus der Bahn heraus 10 Minuten zuschauen können). Diese Jahr möchte ich definitiv eines der Feuerwerke in und um Yokohama sehen. Die gehören zum japanischen Sommer einfach dazu, da hast du völlig recht!

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s