Blinddarm und Dämonen raus?

krankenhausAm Freitag Morgen war es das mit dieser Errungenschaft des Homo Sapiens, dem „aufrecht gehen“. Nun bin ich wahrlich kein Neuling in Sachen Magenschmerzen und Blinddarmentzündung, meldete mich also für den Tag krank und lief zu meiner Ärztin. Eigentlich war der Plan, dass ich mir einfach Medikamente abhole und den Rest des Tages auf der Couch verbringe, doch Pustekuchen: Ich wurde ins Krankenhaus überwiesen.

Dort angekommen, musste ich feststellen, dass es auch die gesamte Ü-60-Bevölkerung unseres Städtchens an diesem schönen Tag dorthin verschlagen hatte. Entsprechend lange durfte ich warten, und dank Schlafmangels konnte ich mir nicht einmal mit einem Buch die Zeit vertreiben. Mir fielen einfach ständig die Augen zu.

Nach einem Gespräch mit der Ärztin wurde ein CT gemacht (Welch Überraschung, mein Blinddarm war entzündet.), dann ging es zurück zur Ärztin, die mich an die nächste Station überwies. Dort wurde mir gesagt, dass ich mir durchaus mal überlegen könnte, ob ich meinen Blinddarm nicht rausnehmen lassen wolle. Ganz ehrlich: Es ist in den letzten Jahren durchaus besser geworden, und scheinbar hat der Blinddarm durchaus einen Zweck, also bleibt der drin. Dann bekam ich noch einen Tropf angehangen.

Sechs Stunden nachdem ich mich auf den Weg gemacht hatte und fast 15,000 Yen (ca. 120€) ärmer, hier darf man nämlich 30% seiner Kosten selbst tragen, war ich wieder zuhause. Dieser ganze Stress war wirklich schlimmer als die Schmerzen.

Am Abend kam meine Schwiegermutter mit Bohnen vorbei. 🙂 Der 3.2. ist 節分 (Setsubun), der Frühlingsanfang des alten japanischen Kalenders. Früher war Setsubun der Beginn des neuen Jahres, deswegen ist er auch nah am chinesischen Neujahr. Was macht man an Neujahr? Dämonen vertreiben. In Deutschland und China passiert das mit Feuerwerk. Japanische Dämonen haben offensichtlich ein Problem mit Bohnen. 😉 Wir warfen also brav Bohnen und kauften, übrigens so gar nicht traditionell, Setsubun-Süßigkeiten.

%e5%86%99%e7%9c%9f-2017-02-03-20-32-25a

Ich hoffe ihr hattet ein schönes Wochenende! 🙂

14 Gedanken zu „Blinddarm und Dämonen raus?

      • Bei Zwillingen das Doppelte 🙂
        Und noch eine Frage hätte ich: ist die Krankenversicherung denn teuer und was passiert zBmit einer Gebärenden, die das Geld nicht hat? Gibt es soetwas wie Sozialhilfe, bzw. Kostenträger der medizinischen Grundversorgung auch für Arme?

      • Es gibt Sozialhilfe, und Sozialhilfeempfänger können kostenlos zum Arzt gehen. Für Menschen kurz vor der Sozialhilfe gibt es auch die Möglichkeit, sich kostenlos behandeln zu lassen.
        Krankenkassenbeiträge richten sich nach dem Einkommen, und für geringverdienende Partner in einer Ehe besteht die Möglichkeit, die Krankenversicherung des Ehepartners zu verwenden. Für meine eigene Krankenversicherung habe ich zum geringsten Zeitpunkt etwa 7,000Yen (ca. 60€) pro Monat bezahlt.

      • Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Sehr interessant! Wenn alle so guta begesichert sind und er Grudnbeitrag so erschwinglich, erscheinen mir die 30 % Selbstbeteiligung ganz in Ordnung.

        Einen schönen Tag wünsche ich!

  1. Gute Besserung! Aber wenn du immer wieder Probleme damit hast, wäre eine OP nicht besser? ich hatte dasselbe Problem mit meinen Mandeln, als Kind war ich ständig krank, hatte 4-5mal im Jahr ne Mandelentzündung, teilweise so schlimm das kein Antibiotikum gewirkt hat und ich ins Kh musste… nachdem diese entfern wurden, VOILA, ich werd allerhöchstens alle zwei Jahre krank, keine Grippe der Welt kann mir was anhaben, mein Immunsystem arbeitet viel besser als je zuvor… Manchmal sind solche kleinen Eingriffe viel hilfreicher als das sie schaden! (Ich will es weiss Gott nicht schönreden, ich dachte auch so wie du, Mandeln sind schon aus einem bestimmten Grund da aber bei mir hat es mich kränker gemacht als gesünder!)

    • So häufig kommt das bei mir zum Glück nicht vor. 🙂 Ich glaube, es hatte wirklich etwas mit dem Umzugsstress zu tun. Wenn es sich wieder häufen sollte, würde ich natürlich eine Operation in Betracht ziehen, aber wenn es wie derzeit einmal im Jahr ist…

  2. Huch, ich wusste gar nicht, dass es die Möglichkeit gibt, den Blinddarm drin zu behalten. Bisher hab ich immer nur gehört, dass er direkt entfernt wurde, wenn er entzündet war. Ich würde ihn auch lieber behalten, immerhin soll er wohl dafür sorgen, den Darm wieder mit Bakterien zu besiedeln nach Durchfallerkrankungen oder sonstigen Gründen, weswegen Darmbakterien aus dem Körper verschwinden. Das erscheint mir doch sehr sinnvoll ^^“
    Geht’s Dir inzwischen wieder besser? 🙂

    • Wenn er wirklich krass entzündet ist, muss er raus. Bei mir ist er immer nur leicht entzündet, und wird allein durch Medikamente wieder besser. Es sind halt nur erstmal ziemliche Schmerzen.
      Mir ging es dank dem Tropf schon sehr schnell wieder besser. 🙂

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s