Projekt Haus: Wir sind umgezogen!

kisten

Wir haben es geschafft! Wir sind in der neuen Wohnung. Oder dem neuen Haus. 🙂 Noch einmal zur Erinnerung: Wir wohnen in einem Haus mit meinen Schwiegereltern, aber in komplett getrennten Wohnungen. Bei solchen Arrangements wohnen eigentlich die Älteren unten und die Jüngeren oben, aber da wir nur 10m² anbauen konnten* und wir das zusätzliche Zimmer wirklich brauchen, wohnen wir jetzt unten. Hoffentlich bleiben die Schwiegereltern noch ein paar Jahrzehnte fit genug zum Treppesteigen. 🙂

* Die ursprüngliche Baufirma hat vor fast 30 Jahren nicht alle Dokumente bei der Verwaltung abgegeben. Kam damals wohl gar nicht so selten vor.

Am Freitag gingen wir mit der Hausumbaufirma beide Wohnungen ab und achteten darauf, ob es irgendwelche Probleme gibt und ob alles wie verlangt gemacht wurde. Es gab tatsächlich einige Kritikpunkte, aber nichts, was uns am Einzug gehindert hätte. Der Rest wird in den nächsten Tagen ausgebessert.

dog-content

Am Samstag ging es ans Eingemachte: Den Umzug. Da der bei uns viel schneller von Statten ging als bei den Schwiegereltern, bekamen wir für den Tag die Verantwortung für Mocha, unseren Schwiegerhund übertragen. Letztendlich dehnte sich das auf zwei Tage aus, aber interessanterweise hatte Mocha damit kein Problem. Vielleicht wusste sie einfach, dass sie zuhause ist, auch wenn es jetzt ganz anders aussieht. Wir mussten am Sonntag Abend auf jeden Fall feststellen, dass es ohne Hund ziemlich einsam ist. Vielleicht müssen wir uns die Sache mit den Haustieren noch einmal überlegen.

Aber zurück zum Samstag: Unsere Kisten und Möbel hatte die Umzugsfirma im Nullkommanix ins neue Haus gebracht, und am Abend waren wir bereits mit dem Auspacken fertig. Zwar war es ziemlich anstrengend, alles auf einmal abzuarbeiten, aber dafür haben wir nicht wochenlang ungeöffnete Kartons herumstehen.

vorschau

Am nächsten Tag warteten wir morgens auf verschiedene Lieferungen (Wasser, Tee, ein Buch und ein IKEA-Schrank), und fuhren am frühen Abend alle einschlägigen Einrichtungshäuser ab um Kleinkram zu besorgen. Allein bei Muji haben wir acht identische Behälter für unsere Küche gekauft… Sind aber auch einfach zu praktisch – obwohl sie eigentlich für Make-Up gedacht sind. 😉

Noch ist nicht alles so, wie es sein sollte, aber einen ersten Eindruck könnt ihr euch oben machen. 🙂 Der Pfeiler musste stehen bleiben, weil wir nicht beim ersten Erdbeben das Haus einstürzen sehen wollen. Übrigens, falls hier jemand denken sollte, dass wir ständig neues Zeug kaufen: Sowohl Reiskocher als auch das Regal auf dem er und der Ofen stehen haben wir, seit wir zusammen wohnen. Das Bücherregal links ist seit unserem letzten Umzug vor vier Jahren dabei. 🙂

Heute dürfen wir die alte Wohnung putzen und übergeben, bitte drückt uns die Daumen, dass wir die Kaution zurückbekommen. 130,000Yen (ca. 1075€, eine Monatsmiete), wären jetzt ganz nett.

28 Gedanken zu „Projekt Haus: Wir sind umgezogen!

  1. Herzlichen Glückwunsch zur neuen Wohnung und alles Gute im neuen Heim! Danke, dass du uns einen kleinen Einblick in ein japanisches Haus gewährst. Es sieht sehr gemütlich und geräumig aus.

      • Mich würde interessieren, in welchem Bezirk sich das Haus befindet. Kann ruhig auch grob sein, falls dir der Bezirk zu „genau“ ist, ich würde nur gerne eine ungefähre Vorstellung kriegen können

      • Wir sind eine Station außerhalb Tokyos. 🙂 Ein Haus dieser Größe würde hier schnell über ca. 400,000€ kosten, auch gern viel weiter weg vom Bahnhof. Zumindest ausgehend von dem, was wir immer so an Anzeigen im Briefkasten haben. 😉

  2. Viel Glück in der Neuen Wohnung!
    Sehr schön habt Ihr Euch eingerichtet. Ich hab es mir nach Deinen Erzählungen vorher gar nicht so groß vorgestellt. Was sind das für Quadrate vor der Küchenzeile? Bodenluken?
    Viel Glück in der Neuen Wohnung!

    • Es ist auch nicht riesig. 🙂 Ich werde noch einmal Fotos machen, wenn alles soweit fertig ist, aber was du auf dem Foto siehst ist der mit Abstand größte Raum im Haus. Die Luken sind zur Aufbewahrung auf Außentemperatur. Eigentlich kommt da spannendes Zeug (Pflaumenwein, eingelegtes Gemüse) rein, bei uns sind es derzeit… Wasserflaschen. 😉

  3. Wow, das sieht wirklich hübsch aus! Herzlichen Glückwunsch zum Umzug 🙂
    Wie viele Zimmer habt ihr denn jetzt und wie ist die Wohnung so geschnitten? Habt ihr ein bisschen grün um das Haus oder ist der „Garten“ dafür zu klein?
    Falls deine Schwiegereltern irgendwann nicht mehr Treppe steigen können, könnte man ja überlegen, einen Treppenlift zu installieren. Und falls ihr in der nächsten Zeit Kinder wollt, braucht ihr wahrscheinlich auch kein Haustier, um nicht mehr einsam zu sein 😀
    Liebe Grüße aus Berlin!

    • Der Garten ist sehr sehr klein, da kann man leider nicht viel mit machen. Wie unser Haus geschnitten ist zeige ich ein andern mal, aber wir haben jetzt Schlafzimmer, Kinderzimmer, Wohnzimmer, Esszimmer mit Küche, einen kleinen Abstellraum, Toilette und Bad. In Japan wäre es wohl eine … 3LDK?

  4. Wie schön, das es so reibungslos geklappt hat! 🙂
    Es war zwar bestimmt eine ziemliche Schufterei gleich alle Kartons auszupacken, aber so sieht es gleich von Anfang an ganz „heimelig“ aus.

    Eure neue Küche ist wirklich schön und sieht ziemlich geräumig aus, der neu gekaufte Kühlschrank und die Sitzecke machen sich richtig gut!

    Ich drücke Euch kräftig die Däumchen, dass Ihr Eure Kaution zurück bekommt. Etwas Extra-Geld ist nie verkehrt! 😉

    LG,
    Viola

  5. Gratuliere! Scheint ja doch alles gut gelaufen zu sein. Da ja „die Schwiegers“ nun im selben Haus wohnen, könnt ihr euch ja sicherlich den Hund öfter mal ausleihen 😉
    Grüße aus dem kalten Berlin!

  6. wow sieht das toll aus. hat bestimmt viel arbeit gemacht. ich überreiche euch virtuell brot und salz zum einzug damit immer das glück in eurem haus wohnt 🙂

  7. Ich verfolge deinen Blog jetzt schon seit etwa einem Jahr und freue mich, dass euer Umzug so gut geklappt hat. Ich wünsche euch viel Freude in eurem neuen Heim.

    P.S. eine Streicheleinheit für Mocha von mir 😉

  8. Glückwunsch zum gelungenen Umzug und dem neuen Eigenheim! 🙂
    Jetzt habt ihr es endlich geschafft, das freut mich für euch. Die Küche und das Wohnzimmer sehen auch richtig schön aus – ich liebe ja das Blau / Türkis der Hängeschränke (nennt man die so? ^^)

    Und Mocha ist ja wohl mega knuffig, wie sie sich da am Kotatsu wärmt ❤

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s