Unser Leben in Kartons.

kartons

In drei Tagen geht es los. Am Freitag ist die Übergabe des Hauses, die Umzugsfirma ist für Samstag bestellt. Inzwischen haben wir 14 volle Kartons in der Wohnung stehen.

Wir haben nicht so viele Dinge. Und die Dinge, von denen wir relativ viel haben, also Kleidung, müssen wir zum Glück nicht in Kisten packen. Die Plastikfächer, die in unseren japanischen Wandschränken (keine japanische Wohnung ohne Wandschränke) beheimatet sind, werden so transportiert. Für alles was hängt, bringt die Umzugsfirma eine Kleiderstange mit. Was ansonsten jetzt noch nicht eingepackt ist, kann innerhalb einer Stunde konzentrierten Arbeitens in Kisten befördert werden. Unsere Möbel werden alle so, wie sie sind, mitgenommen.

Einige Dinge passen einfach nicht in Kisten, gehen aber auch beim besten Willen nicht als Möbel durch – unsere Tennistaschen z.B. 😉 Also werden wir am Freitag, nachdem die Abnahme des Hauses überstanden ist, schon ein paar Sachen ins neue Haus bringen. Klopapier mitzunehmen ist sicher auch keine schlechte Idee. Gibt es noch etwas, was so schnell wie möglich mit muss?

Wenn alles glatt läuft, werden wir am Samstag Abend alles im neuen Haus haben, und am Sonntag nur noch auspacken müssen. Vielleicht bekommen wir dann auch endlich etwas Entspannung, bevor wir am Dienstag vor der Übergabe der alten Wohnung schrubben dürfen.

Leider werde ich euch die neue Wohnung nicht direkt im Blog zeigen können. Der Grund ist ein dummer: Ich habe es einfach total verplant, mich ums Internet zu kümmern. Dementsprechend kann die Verlegung der Leitung erst am 29.1. stattfinden. Zu dem Zeitpunkt werden wir schon seit zwei Wochen im neuen Haus wohnen. Wahrscheinlich werde ich in diesen zwei Wochen drei neue Sprachen lernen, einen Marathon laufen und das Bernsteinzimmer finden. Ach Quatsch, was erzähle ich euch – habe doch Internet auf dem Handy. 😉 Nur mit Fotos wird es etwas kompliziert, die kann ich auf dem Handy nicht anständig bearbeiten.

30 Gedanken zu „Unser Leben in Kartons.

  1. Na das ja doch ziemlich entspannt an für einen Umzug.
    Es sieht etwas anderes aus, wenn man schon viele Jahre in einem Haus wohnt und dann mit der Familie umzieht. Da kommen dann schon 100 Kisten zusammen🙄.
    Viel Erfolg und dass so wenig wir möglich kaputt gehen möge.

    • Die Stauraumknappheit unserer jetzigen Wohnung hat uns wohl gerettet. 😉 Wir könnten hier gar nicht so viel Zeug anhäufen, dafür fehlt einfach der Platz.
      Wenn etwas kaputt geht, ist es die Schuld des Umzugsunternehmens und es wird uns erstattet. Das hilft natürlich nicht bei allem, aber lässt mich ruhiger schlafen. 😉

    • Ich habe bereits von einer Freundin Brot und Salz bekommen, aber ob ich das meinen Schwiegereltern verständlich machen kann. Obwohl tatsächlich auch hier Salz verwendet wird um böse Geister zu vertreiben, besonders nach Beerdigungen etc.
      P.S. Ich kann gerne geduzt werden! 🙂

  2. Oh man, dann habt ihr es ja bald geschafft! 🙂
    Habt ihr im Haus eine Spülmaschine? Ansonsten unbedingt so schnell wie möglich Spülmittel kaufen – ich hab das nach meinem Umzug ins Wohnheim ewig vor mir hergeschoben. Der Berg an schmutzigem Geschirr war unschön ^^
    Bis endlich alles durch ist: Ganbatteeee~ 🙂

      • Ich habe bisher auch erst in einem einzigen japanischen Haushalt eine Spülmaschine erlebt… und die war so klein, dass sie nach einem Abendessen zu dritt aus allen Nähten geplatzt ist ^^

  3. Ein Handtuch! Ein Handtuch sollte man im Universum immer dabeihaben. Eine Häufung von Umzügen im direkten Umfeld: Du, Deine Schwester und auch in unser Nachbarhaus ziehen gerade neue Mieter ein.

  4. Als Ergänzung zum Handtuch auch noch Seife. Jeder Umzug wirbelt Staub auf, auch wenn man in einen Neubau umzieht. Und da will man sich ab und an mal die Hände waschen und sei es nur, bevor man zur Brotzeit greift. Für diese Zwecke ist ein Stück Seife bzw. eine Seifenflasche ein perfekte Ergänzung zum Handtuch. Alternativ kann man auch diese feuchten Waschtücher benutzen, aber ich mag es „klassisch“ immer noch am liebsten.

    Und ein Taschenmesser/Leatherman ist auch keine schlechte Idee, diese Teile sind rund um einen Umzug/Neubezug wahre Nothelfer.

    Ich wünsche euch beiden viel Gelassenheit und alles Gute für die Umzugstage und dann viel Freude in der neuen Wohnung bzw. dem neuen Haus. Ich freu mich schon auf Bilder, wann immer es dann soweit ist.

    Viele Grüße aus dem tiefen Süden Deutschlands

  5. Bestimmt läuft alles super! Ihr habt ja Glück, dass ihr eine Umzugsfirma habt, die das ganze Zeug für euch transportiert und die Verantwortung übernimmt. Und danach werdet ihr euch sicher freuen, endlich im eigenen Haus zu sein 🙂

  6. Ich sollte schnell umziehen, bevor sich bei mir zu viel Kram anhaeuft. Bisher passt noch alles in ein Zimmer. Allerdings ist es schon deutlich mehr, als dass ich mit dem Kram wieder nach Deutschland zurueck ziehen koennte. Muss also in Japan bleiben. ;D (meine Tee Sammlung alleine wuerde schon nicht in meinen Koffer passen…)

  7. Dann alles Gute für den Umzug!

    Neben Lappen/Seife/Handtuch kann vielleicht auch ein bißchen Werkzeug nicht schaden, man hat ja schnell mal einen Nagel einzuschlagen. Ansonsten hab ich bei meinem letzten Umzug Dinge selbst transportiert, die mir besonders am Herzen lagen: Wertsachen und Grünpflanzen beispielsweise. 😉

  8. Für mich wäre wichtig zu wissen, WO die Kaffeemaschine ist (und der Kaffee und der Zucker) – und ein Minimum an Besteck (MesserLöffelGabel), und Tassen – bei uns bietet man den Umzugsmenschen aber auch Kaffee an, oder Cola oder so etwas. Guten Umzug!

  9. Wir gratulieren Euch zu der neuen Wohnung im umgebauten Haus. Deinen Schwiegereltern wünschen wir auch alles Gute. Ziehen sie auch bald um oder sind sie schon wieder in ihrem Haus? Beim Umzug nur keine Hektik aufkommen lassen, dann geht auch nichts kaputt!

    • Wir ziehen alle am selben Tag um, sie Vor- und wir Nachmittags. Wir werden es so entspannt wie möglich angehen, dann bleibt hoffentlich auch alles heil. 🙂 Liebe Grüße auch an euch!

  10. Das Problem kenne ich… Ich mache inzwischen alles mit dem Handy (Computer ist einfach anstrengend mit Kind) und es hapert meistens wirklich nur an der Bildbearbeitung…
    Deshalb lade ich aus Faulheit meist alle Bilder unbearbeitet auf WordPress hoch. Mal sehen wie lange da mein Speicherplatz reicht :/
    Ist doch aber echt ein Unding! Selbst Videos bekomme ich auf dem kleinen Ding besser hin als Fotos 😦

  11. Wünsche euch gute Nerven und viel Glück für den Umzug. Vor Umzügen gruselt es mir, was aber daran liegt, dass wir wirklich viel Kram haben (allein was da an Bücherkisten zusammen kommt…), da ist eure Menge ja noch ganz überschaubar 🙂
    Wir haben immer alles, was wir zu Anfang in der neuen Bleibe dringend benötigt haben, in große Koffer oder stabile, durchsichtige Kunststoffkisten gepackt (also nicht nur Kleidung, Hygieneartikel usw, sondern auch Alltagsgegenstände wie ein bisschen Geschirr, Handtücher und ähnliches), so hatten wir in den ersten Tagen immer alles parat und mussten nicht in den Kartons wühlen, während wir mit Möbelaufbau beschäftigt waren.

    • Bücher haben wir viel verkauft (wegschmeißen kann man die ja nicht!).
      Möbelaufbau hält sich sehr in Grenzen, von daher werden wir recht schnell alles auspacken. 🙂

  12. Wie schön!
    Dann habt Ihr es ja bald geschafft! 🙂
    Ich drücke Euch die Daumen, dass alles heile bleibt und Ihr Euch alles so einrichten könnt wie Ihr es Euch vorgestellt habt. (z.B. die schöne neuen Sitzecke)
    Da Du Dein „Debut“ auf YouTube ja jetzt gegeben hast, kannst Du ja statt einfacher Fotos auch ein Video mit Hausbegehung hochladen, wenn Ihr alles eingeräumt habt! Sowas ist doch immer sehr beliebt… 😉 :-))

    Vielleicht wäre für die ersten Stunden im neuen/alten Haus eine Taschenlampe ganz gut, falls es doch schneller dunkel wird, als man seine Sachen ins Haus getragen und verräumt hat.
    Auch eine kleine vorbereitete Brotzeit, damit man nach der Umzugshektik nicht auch noch abends erschöpft kochen muss. 🙂

    Ansonsten die ersten Artikel wie Zahnbürste und Hausschuhe gleich griffbereit zusammen haben und es läuft bestimmt alles gut!

    LG,
    Viola

  13. GRUß nach Japan…Wundpflaster und Werkzeuge ist auch immer gut, wenn man es griffbereit hat…..
    Ich werde vom 5.4 bis 4.7 in Japan herumreisen und lese nun gerne deinen Blog.
    Grüße aus der weißen Schweiz und einen guten Umzug wünsche ich euch.
    Monika

  14. Ich habe eine Reisetasche gepackt mit Bettbezügen. Das Bettzeug wurde mit den benutzten Bezügen transportiert und im neuen Haus frisch bezogen.
    In beiden Wohnungen sollte während des Umzugstags vorhanden sein:
    Bad/Toilette: Klopapier, Handtuch, Seife (und vermutlich Klo-Schlappen ;-))
    Küche: Spülmittel, Lappen, Handtuch, Mülltüten, Küchenrolle
    Generell: Besen, Lappen, Allzweckreiniger
    Verpflegung: Getränke, Kekse (oder geeignetes Äquivalent), Becher/Einwegtassen

  15. Viel Erfolg und guten Durchblick mit den Kisten!

    Als wir das lezte Mal „richtig“ umgezogen sind, hatten wir (mit 2 Werkstätten) weit über 100 Kisten…*mpf* und es dauerte 4 Tage, bis wir den Wasserkessel gefunden hatten. Wir kauften uns einen neuen Kochtopf bis dahin…

    Da ihr keine püsseligen Werkstätten habt und hoffentlich Zeit zum Beschriften der Kartons, wird das ja wohl nicht passieren 🤔 denk ich mal.

    Das macht überhaupt nix, wenn die Fotos nicht perfekt sind, dann haben sie einen größeren Echtheitsfaktor!
    Auf IG, FB und hier, ich bin schon gespannt, ich freu mich für euch.

    Liebe Grüße aus dem verschneiten Berlin!

    • Ja, das ist bei uns alles beschriftet. Und so viel ist es ja wirklich nicht. 🙂
      Ich bearbeite die Fotos für den Blog in 9 von 10 Fällen nicht wegen irgendwelcher Imperfektionen, sondern weil ich für den Blog nur begrenzten Speicherplatz für Fotos habe. 🙂 Es geht also mehr um die Größe der Datei.

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s