Ab in den Winterschlaf.

winterschlaf

Ich bin müde. Wenn ich morgens aufwache, würde ich mich am liebsten umdrehen und weiterschlafen – auch nach acht Stunden Schlaf. Nach dem Mittagessen werde ich dösig, schlage immer wieder vor, dass wir uns ja wirklich mal einen Mittagschlafsraum anschaffen könnten, und bin den Nachmittag über halb benommen.

Wenn das Internet näher an der Realität wäre, dürfte ich während der Arbeitszeit schlafen. Leider stimmt diese oft wiederholte Aussage nicht, zumindest nicht bei meiner Firma oder irgendeiner Firma, von der ich je gehört habe. Selbst wenn es eine Firma gibt, bei der man auf oder unter den Tischen schlafen darf – das ist dann auch nur deswegen so, weil die Arbeitszeiten nicht aussreichend Schlaf zulassen.

Eigentlich würde ich mich gern wie ein Eisbär in eine Höhle legen und die kalte Jahreszeit durchschlafen. Aufwachen würde ich zu meinem Geburtstag, zu Weihnachten, zu Neujahr (Fett anfressen und Sale?! Das kann ich mir doch nicht entgehen lassen!) und zum Valentinstag. Vielleicht auch mal zwischendurch, aber nur um mir von meinem Mann Kuscheleinheiten abzuholen. Dann würde ich wieder schlafen.

Im Frühjahr würde ich vollständig erwachen und mich an den warmen Sonnenstrahlen erfreuen. Und dann würde direkt meine Nase anfangen zu laufen und meine Augen würden tränen – schließlich habe ich Heuschnupfen. Also ist es vielleicht doch besser, wenn ich das mit dem Winterschlaf sein lasse. Schließlich ist Herbst eigentlich die schönste Jahreszeit in Japan. Herbstmode ist meine liebste Mode, meinen Geburtstag finde ich auch immer ganz nett, und diesen Herbst kommt eine liebe Freundin nach Tokyo.

Aber falls irgendjemand Tipps haben sollte, wie ich diese lähmende Müdigkeit los werde, immer her damit. 🙂

16 Gedanken zu „Ab in den Winterschlaf.

  1. Hmm, vielleicht Sport nach der Arbeit, damit du nachts tiefer schläfst? 😎Angeblich sollen ja auch schon 5-10 Minuten Mittagsschlaf in der Mittagspause dabei helfen, danach konzentrierter arbeiten zu können, aber so schnell könnte ich leider nicht einschlafen …

  2. Vielleicht schlaefst du in der Nacht zu viel? Mir geht`s oft so, dass ich viel mueder bin, wenn ich laenger geschlafen habe als sonst. Ein kleiner Morgenspaziergang koennte auch den Kreislauf anregen.

  3. Morgens 1 bis 2 Stationen früher aus der U-Bahn/Straßenbahn aussteigen und laufen. Nachmittags dasselbe. Ich bin im Herbst auch immer müde und mir ist ständig kalt, da hilft bei mir nur frische kalte Luft und Bewegung. Ach und immer wenn ich low carb(iger) esse bin ich auch wacher. Und wir dürfen wenns gar nicht mehr geht auch während der Arbeit mal n halbes Stündchen spazieren gehen. Aber wir sind auch Informatiker 😉

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s