Jahresrückblick 2015: Juli bis Dezember.

Den ersten Teil findet ihr hier.

Juli

Mit Freundinnen ging es innerhalb eines recht kurzen Zeitraums zum 七夕祭り (Tanabata-Matsuri; Sternenfest) in 浅草 (Asakusa), zu einer Ausstellung in 目黒 (Meguro) und dann Glühwürmchen-gucken! Ich hatte noch nie vorher Glühwürmchen gesehen und fand sie einfach total faszinierend. Außerdem schrieb ich darüber, wie Ausländer über andere Ausländer denken und wie das mit dem Sprachenwirrwarr funktioniert.

#MGP2769

August

Während des ersten Urlaubs von der neuen Arbeit fuhren wir nach 長野県 (Nagano-ken; Präfektur Nagano)! 😀 Absolut zu empfehlen, auch wenn das Wetter teils nicht ganz so toll war (Eintrag 1, Eintrag 2, Eintrag 3). Vom Büro aus habe ich mir übrigens mit meinen Schwiegereltern ein Feuerwerk angesehen – 2015 habe ich mich echt bemüht meine Yukata zu tragen. 😉

September

Der September stand im Zeichen von Tempeln und Schreinen – und Essen. Nach dem heißen Sommer ist der September der erste Monat, in dem man wieder so richtig Appetit bekommt. 😉 Ich fuhr allein zum norwegischen Café Fuglen, und mit meinem Mann zu Harbs. Außerdem haben wir euch in eins unserer liebsten Restaurants mitgenommen! 😀 Des weiteren habe ich euch verraten, warum ihr dringend einen japanischen Mann braucht.

IMGP3216

Oktober

Nach fünf Jahren in Japan habe ich es endlich mal zum 富士山 (Fuji-san; Berg Fuji) geschafft! In den Präfekturen Shizuoka (静岡県 Shizuoka-ken) und Yamanashi (山梨県 Yamanashi) gab es aber auch sonst viel zu sehen. (Eintrag 1, Eintrag 2) In Tokyo war ich mit einer Freundin im Pentel Café, das es zum Glück nur für begrenzte Zeit gab – es war ziemlich schlecht.

November

Am Anfang des Monats fuhr ich mit Mitarbeitern zusammen nach 立川 (Tachikawa) in die Natur! Da habe ich Berlin tatsächlich mal etwas vermisst, Bäume und Wiesen sind schon nett. 😉 Meine Freundin Julia war mit Freundinnen von sich in Tokyo und wir haben gemeinsam die Winterkirschblüte bestaunt und waren im Alice im Wunderland-Restaurant. Mit meinem Mann war ich zum ersten Mal im nahelgegenen und absolut empfehlenswerten 江戸東京博物館 (Edo-Tôkyô-Hakubutsukan; Edo-Tokyo-Museum) und aß danach japanisches Süßes.

Dezember

Im Dezember zu schreiben was im Dezember passiert ist, ist immer etwas komisch, aber: Mein Mann wurde in einer Bezirksverwaltung angenommen! Seitdem hat es sich ziemlich entspannt, auch wenn es bei mir auf Arbeit Mitte des Monats doch recht anstrengend war. Ansonsten war ich zum ersten Mal seit der Oberschule laufen und wir haben ein ganz entspanntes Weihnachten gefeiert.

Und in diesem Sinne:

IMG_4980

Frohes Neues!

2 Gedanken zu „Jahresrückblick 2015: Juli bis Dezember.

  1. Wir danken Dir alle ganz doll für die vielen, vielen Blogeinträge und hoffen, dass Dir die Lust zum Schreiben nie ausgeht. Nochmal alles Gute im neuen Jahr für Euch zwei beide!

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s