Wartezimmer.

Dank meines neuen Jobs kann ich unter der Woche nicht mehr zu meiner angestammten Frauenärztin gehen. Als plötzlich akut etwas war, suchte ich also dringend nach einer Frauenärztin mit besseren Öffnungszeiten.

Allein, dass ich nach einer Ärztin suche schränkte mich natürlich ein, letztendlich fand ich aber eine Klinik in 浦安 (Urayasu). Etwas doof zu erreichen, aber nicht unmöglich. Was komplett unmöglich ist, sind die Wartezeiten. Zwei Mal war ich dort, beide Male habe ich trotz Termin fast eine Stunde gewartet.

Leider kann man in Japan auch nicht einfach nach der Untersuchung abhauen – wir (Erwachsenen) zahlen für jeden Arztbesuch. Bei mir und den meisten Leuten sind das 30% des Gesamtbetrages. Also darf man sich nach der Untersuchung noch einmal hinsetzen und warten, bis man zum Zahlen aufgerufen wird. Das allein hat gestern wieder über 40 Minuten gedauert…

Letztendlich habe ich gestern also für zwei Minuten Gespräch etwa 100 Minuten im Wartezimmer verbracht. Das sind Zeiten wie im Disneyland! 😦

In der Zeit habe ich mir übrigens japanisches Fernsehen reingezogen. Wir haben zuhause keinen Fernseher und ich habe mal wieder gemerkt, warum. Was ein Scheiß. Da verplemper ich lieber meine Zeit mit Katzenvideos. Bei meiner alten Frauenärztin. So lang nichts akut anliegt, werde ich ihr treu bleiben. Und mich nie wieder ärgern, wenn es mit dem Bezahlen mal länger als zehn Minuten dauert.

😦 😦 😦

(Ab demnächst wieder Einträge mit Qualität und Informationswert. 😉 )

3 Gedanken zu „Wartezimmer.

  1. Mit den Aerzten hier is ein Unding manchmal – hab gestern auch eine gute Stunde beim Arzt gesessen.

    Aber es sind ja nicht nur die Aerzte, mit Banken zum Beispiel ist das ja leider auch nicht viel besser. Wenn die ganzen Babas, die eh den ganzen Tag Zeit haben, ausgerechnet zur Mittagspause die Warteliste belegen bekomm ich regelmaessig die Krise ^^;

    Und thumbs up dafuer das ihr keinen Fernseher habt – manchmal wuerd ich das Teil am liebsten aus dem Fenster schmeissen… aber das is wieder ein anderes Thema ^^;

  2. Ich hab mich wirklich erschrocken zu sehen wie viel sich hier in Deutschland in meiner Abwesenheit verändert hat.
    Ich musste mir fast sämtliche Ärzte neu suchen und fast NIEMAND wollte mich aufnehmen. Patientenstopp oder nur noch Privatpatienten. Sei froh, dass es das in Japan nicht gibt. 😦

    Und warten darf man hier trotz Termin genauso lange.
    Ich war anfangs in Deutschland ganz verwirrt, weil keiner mehr was von mir wollte und ich einfach so heimgehen konnte. ;P
    Das ist natürlich schon angenehm. 😀

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s