Glaswindspiele selbst gemacht.

IMG_1747Letzten Samstag war ich mit der Japanisch-Deutschen Gesellschaft in 瑞枝 (Mizue) um 風鈴 (Fûrin; Windspiele) zu machen.

Die Glaswindspiele sind ein fester Bestandteil des japanischen Sommers und werden oft mit sommerlichen Motiven dekoriert. Die Sommerhitze wirkt gleich viel erträglicher, wenn man das Klingeln eines Windspiels hört. 🙂

Wir besuchten 江戸風鈴 (Edo-Fûrin), eine wohl recht bekannten Werkstatt mit Laden – das Fernsehen ist auch immer mal dort. Mit Anmeldung kann dort jeder selbst Fûrin herstellen, scheinbar sogar auf Englisch. 🙂

IMG_1766Das Glasblasen war viel einfacher, als ich es mir vorgestellt hatte. Man bekommt bei jedem Schritt viel Unterstützung und muss eigentlich nur mal kräftig und mal leicht pusten. Ich habe mir nicht einmal die Pfoten verbrannt. 🙂

Zuerst wurde eine kleine Kugel geblasen, auf die oben eine größere gesetzt wurde. Später wurde die kleinere abgeschlagen, um die Öffnung des Windspiels zu ergeben. Dabei wird das Glas übrigens nicht abgeschliffen, das würde den Klang stören. Die Verletzungsgefahr ist aber wohl eh eher gering. 🙂 Beim Glasblasen wird das Glas übrigens auf 1300°C erhitzt! Wenn man das mal aus Versehen anfässt…

IMG_1771

Die Werkstatt.

Im nächsten Schritt ging es darum, das Windspiel anzumalen.

Klingt im ersten Moment nicht kompliziert, bis einem einfällt, dass das Glas von der Innenseite bemalt werden muss. Ansonsten würden die Malereien wohl kaum lange halten.

Man muss also rückwärts denken. Nicht nur Buchstaben müssen gespiegelt werden, man muss auch Details (Augen z.B.) zuerst malen. Sonst wären sie nicht sichtbar.

IMG_1791Meine Wassermelonen sind leider etwas krumm und schief geworden, auch weil ich nicht abwarten konnte bis alles getrocknet war.

Zurück zuhause habe ich das Windspiel erst nach draußen gehängt, dort war es aber dermaßen laut, dass es jetzt im Wohnzimmer vor dem Fenster hängt. Wenn man das Fenster schließt, klingelt es nicht mehr. Fast wie ein Aus-Knopf. 🙂

Das Event war wirklich nett, die Gruppe war insgesamt super lieb und ich habe jetzt ein paar neue (Facebook-)Freunde. 😀

篠原風鈴本舗 江戸川区南篠崎町4丁目22−5

Shinohara Fûrin Honpo; Edogawa-ku Minami-Shinozakimachi 4-chôme 22-5

14 Gedanken zu „Glaswindspiele selbst gemacht.

  1. Mensch, ist das toll! Hätte nicht gedacht, dass man Furin selbstherstellen kann. Momentan bin ich eh total fasziniert davon, dass man sowas wie Glasbläserei, Goldschmieden u.ä. einfach mal ausprobieren und theoretisch sogar zu Hause machen kann.

      • Och, das lässt sich ja evtl. gut in meinen Urlaub mit „einpacken“ 🙂
        *FeinFein*

        Da frage ich mal meine Mitreisende, ob sie an so etwas auch Spaß hätte!

        Vielen lieben Dank für die ganzen tollen Anregungen! (Gärten, Essen, Handwerk und so…)
        Da kann ich unser „Touri-Programm“ ja wunderbar aufpolstern! 😉

        LG,
        Viola

  2. Och, sooo heiß ist Glas nu auch nich. 😛 Ich hab mal nen Klumpen heißes Glas angefasst. Hat gut gebrannt. ^^ Hat auch sehr viel länger wehgetan als so ne Verbrennung aus der Küche. Aber man überlebts und ich hab kein Narben. 😀

    • Prince Hotels ist eine Kette, in der ich zwar noch nie übernachtet, aber tatsächlich mal gearbeitet habe (in der Putzkolonne ;)). Sie sind absolut nicht schlecht. 🙂 Von der Verkehrsanbindung ist es auch okay, 15 Minuten zum nächsten JR-Bahnhof sind kein Beinbruch. Viel Spaß in Tokyo!

  3. Das hört sich echt gut an. Muss ich im Sommer unbedingt auch mal ausprobieren. 😀 Weißt du ob man lange vorher reservieren muss oder ob ein paar Tage ausreichen?

  4. Pingback: Ausstellung mit 100 Stufen in Meguro. | 8900 km. Berlin ⇔ 東京

  5. Pingback: Jahresrückblick 2015: Januar bis Juni | 8900 km. Berlin ⇔ 東京

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s