Mein Körper hasst mich.

Ich hatte seit gestern Morgen Kopfschmerzen, die ich mit meinem chronisch verspannten Nacken/Rücken/Körper in Verbindung brachte. Also begab ich mich auf den Heimweg in einen der drei Massage-Läden im Bahnhofsgebäude: てもみん (Temomin).

Der Name kommt von 手 (Te; Hand) und 揉む (momu; massieren), und während andere Salons ganz chic sind und noch Aromatherapie oder ähnliches anbieten, ist Temomin da ohne Schnickschnack für Leute, denen einfach was wehtut.

Preislich geht es bei 1,080Yen (8€) für 10 Minuten in einem Massagestuhl los, ich habe mich für 4,320Yen (32€) 35 Minuten lang auf einem Bett durchkneten lassen.

Man wird natürlich mit Handtüchern abgedeckt, andere Menschen anfassen ist bäh. 😉 Im Ernst, ich denke, das wird auch etwas mit der Wärmeentwicklung zu tun gehabt haben. Insgesamt war es super entspannend, die Masseuse meinte, dass ich ja unglaublich verspannt sei, und ich dachte fast, dass ich meine Kopfschmerzen loswerden könnte…

Die wurden aber nur schlimmer. Einkaufen gehen konnte ich noch, danach war Bett angesagt. Ich weiß noch immer nicht, was genau passiert ist, eine Migräne war es nämlich nicht*. Mein Mann sagt, dass mein Körper vom verbesserten Blutfluss etwas überfordert gewesen sein könnte. Ich habe keine Ahnung, aber ich glaube nicht, dass die Massage dran schuld ist.

* Weder licht-, noch geräusch- noch bewegungsempfindlich.

Kopfschmerzen und Übelkeit beim Sitzen hielten mich natürlich davon ab, Dinge zu tun, die ich dringend tun sollte. Dabei hatte ich sogar eine To-Do-Liste! Da versuche ich einmal etwas zu schaffen, und dann macht mein Körper mir einen Strich durch die Rechnung.

Im Laufe des Abends ging es dann langsam besser, und heute Nacht habe ich so gut geschlafen wie schon lang nicht mehr. Nach dem Aufstehen war ich sogar richtig wach und nicht wie sonst in einem eigenartigen Zwischenzustand. Das schreibe ich einfach mal der Massage zu. 🙂

(Ich sollte wieder Sport machen…)

11 Gedanken zu „Mein Körper hasst mich.

  1. Ich hab auch Migräne, bin aber auch nicht immer (wirklich) empfindlich gegenüber Licht, Geräuschen oder Bewegung. Zumindest nicht wenn es ein milder Anfall ist. Kopfschmerzen und Übelkeit sind dann trotzdem da und halt zusätzlich meine Aura, an der ich Migräne erkenne – aber die hat auch nicht jeder Mensch.

    Warst du schon beim Arzt mit Verdacht auf Migräne und/oder hast mal (rezeptfrei erhältliche) Migränemittel ausprobiert?

    • Ich hatte bisher nur lichtempfindliche Migränen, zum Glück habe ich keine Sehbeeinträchtigungen.
      Beim Arzt war ich schon mal, der hat mir dann (unglaublich teure) Migränemittel verschrieben. Das Problem ist, dass ich es immer wieder verplane Migränemittel zuhause auf Lager zu haben, und mit Migräne kann ich nicht in die Apotheke gehen.

    • Hallo Roy,
      du hast Migräne mit Aura? Ich auch! Das ist echt übel. Ich finde die Aura sogar schlimmer als die Migräne danach. 😦
      Am meisten hasse ich es, wenn ich mich nett mit jemandem unterhalte und auf einmal das Flimmern bemerke. Ich finde es schwierig, meinem gegenüber die Situation zu erklären, weil es i so plötzlich kommt.

  2. Mir geht es ähnlich, seit Wochen. Ich habe vom Arzt eine Physio-Massage verschrieben bekommen, dmait die da all die Verspannungsknoten lösen…es wird auch langsam besser.
    Bei Dir liest sich das so, als ob dein Körper einfach dringend eine Auszeit gebraucht hat!!

    • Mein Arzt meinte heute, dass das wahrscheinlich Nachwehen von meiner Erkältung letzte Woche sind. Da hatte ich plötzlich 38°C Fieber und arge Gliederschmerzen, eigentlich hätte es mich verdächtig stimmen müssen, dass es mir nach nur einem Tag schon besser ging. Leider ist im Moment nicht viel drin mit Auszeit…

  3. Halllo Claudia,
    vielleicht sind die Kopfschmerzen , trotz Massage, nicht weggegangen, weil es schon zu spät war. Verspannungskopfschmerzen fangen bei mir ganz leicht an. Ich denke mir: „Ach, der leichte Druck, kein Problem!“ und nehme keine Tablette, die leichten Schmerzen werden jedoch immer schlimmer und ab einem gewissen Zeitpunkt hilft Medizin auch nicht mehr.
    Vielleicht warst du auch einfach erschöpft, da hilft nur schlafen. 😉

  4. Der Körper schützt sich gegen Schmerzen und nach langer Verspannung hören manchen Nerven auf ihre Informationen zu senden. Die Massage rüttelt das wach. Deswegen gibt es eine Anfangsverschlimmerung. Dass du dann wiedder gut schlafen konntest, passt da genau rein. 🙂
    Schön, dass es dir besser geht.

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s