Der obligatorische Jahresrückblick. Teil 2.

Hier findet ihr den ersten Teil.

20140719_200854Juli

Sommer ist Feuerwerkszeit, und so ging es, wieder mit einer MeetUp-Gruppe, zum 足立区花火大会 (Adachi-ku Hanabi-Taikai; Feuerwerkstreffen des Bezirks Adachi). Im Regen.

Spaß hat es trotzdem gemacht, im nassen Yukata war es abends aber unglaublich kalt.

Mit wieder einer anderen Gruppe ging es gleich darauf nach 横浜 (Yokohama) zum Blaubeerenpflücken und mit zwei Freundinnen ging es zum Sonnenblumenfestival nach 座間 (Zama).

August

Im August fand das 市川市民納涼花火大会 (Ichikawa-shimin Nôryô Hanabi-Taikai; Feuerwerkstreffen der Bürger Ichikawas in der Abendkühle) statt, das ich wie jedes Jahr vom Balkon der Schwiegereltern aus betrachtete.

IMGP1324Mit der NPO Japanize hörte ich mir gruselige Geschichten an.

In 浅草 (Asakusa) ließ ich beim 灯籠流し (Tôrô-Nagashi) Laternen den Fluß herunterschwimmen. Die Laternen sollen den Seelen der Verstorbenen, die über das Totenfest お盆 (O-Bon) den Weg zurück ins Jenseits leiten.

Im Anschluss war ich übrigens in der Zeitung, ich wurde nämlich gefragt, was ich auf meine Laterne geschrieben hätte. 😀 Bin schon fast berühmt. 😉

20140829_192054Zum Abschluss des Monats ging es mit einem befreundeten Ehepaar und meinem Mann auf das 東京湾納涼船 (Tôkyô-wan Nôryô-sen; Tokyo-Bucht Abendkühle-Schiff).

Tokyo bei Nacht ist sowieso wunderschön, und mit kostenlosem Alkohol hätte man fast schon eine Studie zum Verhalten betrunkener Japaner auf der Partnersuche erstellen können.

September

Im September war viel los, unter anderem wurde ich 永住者 (Eijûsha; Permanent Resident), man kann mich also nicht mehr ohne weiteres aus dem Land schmeißen. 😉

Außerdem wurde ich bei einem 殺陣 (Tate; Schwertschaukampf) Event zum Samurai. 😀 Es hat so viel Spaß gemacht, dass mir die zwei Tage Muskelkater fast gar nichts ausgemacht haben.

Mein Mann und ich genossen auch die nette Atmosphäre im カヤバ喫茶 (Kayaba-Kissa), einem alten Café in der Nähe von 上野 (Ueno).

IMGP1555Dann ging es nach Taipei!

Taiwan war natürlich wie schon vor zwei Jahren wunderbar, obwohl wir einen Taifun miterlebten – aber nur so halb, denn er traf Taipei erst nachts. Glück gehabt!

Nur verdammt heiß war es, und dabei waren wir diesmal nicht im Hochsommer hingefahren.

Reiseeinträge zu Taipei: Tag 1 (Flughafen und Essen), Tag 2 (Long Shan Shi, Dr. Sun Yat-Sen Memorial House, Gongguan, Nationaluniversität Taiwan, Zhongshan, Dongmen, Xingtian Gong), Tag 3 (Taipei 101, Smith & Hsu), Tag 4 (Tamsui, Flughafen).

Im September zog meine Freundin Lucie leider auch wieder nach England. 😦

Oktober

Langsam wurde es in Japan kühler, und mein Mann und ich besuchten den 六義園 (Rikugien) bevor die Blätter die Farbe änderten. Mit meiner Freundin Kathrin ging es zum Aoyama Flower Tea Market Café, und mit einer Gruppe zu einem Trommelkonzert.

Hier habe ich glaube ich geheiratet. ;)

November

Anfang des Monats ging es gleich mal nach Deutschland, um auf einer Messe in Stuttgart zu helfen. Drei Tage in Berlin waren zum Glück auch drin. 🙂

Insgesamt war es eine nette Erfahrung, und meine Freunde und Familie wiederzusehen war wunderbar, aber ganz im Ernst: Ich glaube ich bleibe lieber in Japan und besuche Berlin nur.

Reiseeinträge zu Deutschland: Stuttgart, Berlin.

Zu meinem Geburtstag am 19. November gingen mein Mann und ich ins Disney Sea! 😀

Dezember

IMGP2064Diesen Monat traf ich Bibi das erste Mal, und wir gingen zusammen ins Panda-Café. Ich hoffe wir sehen uns auch nächstes Jahr mal wieder!

Während ich mich mit Keigo herumärgerte, erreichte ich im TOEIC die volle Punktzahl. Immerhin etwas.

Mit meinem Mann ging es dann noch zu クロネコヤマトのクロノゲート (Kuroneko Yamatos Chronogate), für eine Führung. Absolut zu empfehlen.

IMG_0333Dann noch schnell mit zwei Freundinnen zum Weihnachtsmarkt in 六本木 (Roppongi) und jetzt steht der Jahreswechsel direkt vor der Tür.

Ich danke all meinen Lesern dafür, dass ihr mein tägliches Leben begleitet, auch wenn ich manchmal über nicht ganz so spannende Dinge schreibe. 😉

Ich wünsche euch allen ein frohes neues Jahr, wir werden mal wieder vor Mitternacht schlafen gehen. 🙂 Dieses Jahr gibt es bei unseren Schwiegereltern sogar ein echtes Neujahrsessen, darum wird es also erst einmal im neuen Jahr gehen. Auch sonst haben wir einiges vor!

2015年も宜しくお願いします!良いお年を!ヽ(*⌒∇⌒*)ノ

8 Gedanken zu „Der obligatorische Jahresrückblick. Teil 2.

  1. Ich fand deine Einträge eigentlich immer duper interessant und du hast schon einiges dieses Jahr erlebt. Ich wünsche dir einen guten rutsch und freue mich auch im nächsten jahr von dir lesen zu können 🙂

  2. Ich wünsche Dir ein super tolles Jahr 2015 mit vielen schönen Momenten!
    Liebe Grüße aus Deutschland mit Vorfreude auf alle weiteren Einträge, denn ich verfolge diesen Blog mit großem Interesse 🙂

  3. ich hoffe du bist gut im neune jahr angekommen und die geister der vergangenheit haben dich nicht im alten behalten (meine größte angst). ich wünsche dir ein schönes und ereigniss reiches neues jahr.

    lg carade

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s