Auf die Plätze! Fertig! Entspannung!

Erst einmal: Entwarnung, es war wohl keine Grippe, denn nach einer Runde Medikamente und Schlaf verschwand das Fieber und mein Magen versuchte auch nicht mehr mir das Leben zur Hölle zu machen. Aber das ist noch nicht das Ende der positiven Nachrichten, denn:

Wir fahren mal wieder in den Urlaub! 😀

Ende März gibt es eine Woche, in der ich nicht arbeiten muss, und durch Zufall bekommt auch mein Mann mal zur selben Zeit wie ich frei. So eine Chance darf man nicht ungenutzt lassen!

Kurzzeitig hatten wir überlegt, nach Italien zu fliegen und einen Abstecher nach Berlin zu meinen Eltern zu machen. Leider ist das insgesamt etwas zu teuer, allein der Gabelflug Tokyo → Venedig; Berlin → Tokyo würde uns schon ca. 1.830€ (258,000Yen) kosten, mit dem Flug nach Berlin und Hotel wäre es noch einmal mehr. Außerdem nehmen wir uns vor jedem Urlaub von, uns auszuruhen. Bloß nicht zu sehr durch die Gegend wuseln, sonst kommen wir komplett erschöpft wieder zurück nach Hause und brauchen eigentlich Urlaub vom Urlaub. Bei einem Italien-Urlaub hätte das mit der Entspannung sicher nicht geklappt und Berlin ist nun auch nicht das Mekka für Leute, die vom Alltag abschalten wollen.

Während mein Mann sich aber irgendwie an Italien festgebissen hatte und meine lauten Überlegungen, ob es mit einem innerländischen Urlaub nicht auch getan sei, mit einem „Dafür lohnt es sich nicht freizunehmen“ abtat, habe ich hinter seinem Rücken* nach anderen Reisezielen gesucht. Sehr überrascht war ich, als sich herausstellte, dass ein anderes unserer Traumreiseziele derzeit recht günstig zu erreichen ist.

* Er ist derzeit so viel auf Arbeit, ich mache fast alles „hinter seinem Rücken“ 😉

Mit Entspannung inklusive: Wir fliegen nämlich nach Vietnam an den Strand! 😀

Genau gesagt nach Da Nang, mit Flug über Seoul. Leider sind alle Flüge nach Da Nang suboptimal und so bleiben uns von einer sechstägigen Reise nur vier Tage, aber um fair zu sein ist das mehr als wir normalerweise haben. Außerdem: Strand und blaues Meer! 😀 Ich freu mich so, ich muss mir nur noch Badesachen kaufen!

In der Nähe von Da Nang liegt Hoi An, dessen Altstadt UNESCO Weltkulturerbe ist, und für die wir vielleicht einen Tag abzwacken werden. Den Rest werden wir entspannt am Strand verbringen, auch wenn mein Mann nicht gern schwimmen geht. Zum Glück hat er ja einen eigenen Kindle und kann damit seine Zeit verbringen.

Auch macht er sich derzeit Sorgen um seinen Teint: Den Leuten auf Arbeit hat er erzählt, dass wir nach Europa fliegen und da wird man Ende März nicht sonderlich braun. Es muss also gute japanische Sonnencreme her. 😉

Am 14. März ist übrigens unser dritter Hochzeitstag, für uns ist die Reise wie die zweiten Flitterwochen – die ersten, auf 石垣島 (Ishigakijima), sind nämlich ins Wasser gefallen.*

* Habe ich das hier je erzählt? Wir flogen mit dem Flugzeug von 那覇 (Naha) nach Ishigaki, und das Wetter war gut. Wir stiegen aus dem Flugzeug aus und es verdunkelte sich. Wir stiegen in den Mietwagen und plötzlich fing es an zu schütten und hörte über die nächsten Tage nur selten auf.

14 Gedanken zu „Auf die Plätze! Fertig! Entspannung!

  1. Ich dachte mir gerade, März ist ja noch ewig hin, was plant ihr denn schon?
    Dann ist mir aufgefallen, dass der Februar ja schon gleich wieder rum ist. Verdammt!! 😉
    Wünsch euch jetzt schon mal einen schönen Urlaub! 😀

      • Das ist wirklich nicht schlecht! 🙂

        War der Flugpreis (Gabelflug) eigentlich pro Person? Wenn das für euch beide der Preis ist, dann find ich das nämlich überhaupt nicht teuer.

        Und hör mir auf mit in Naha einsteigen, auf ner anderen kleinen Insel aussteigen und dann mit „schönem Wetter“ begrüßt zu werden …. T_____T ….

      • Der Flug an sich war nicht so teuer, aber in Italien bräuchten wir natürlich noch ein Hotel, und der Mann will ja dann eigentlich noch nach Rom und dann kommt der Flug für uns beide nach Berlin dazu und… Ich glaube du siehst, was ich meine. 😉

      • Es ist echt blöd von Japan aus nach Europa zu fliegen und da „vernünftig“ Urlaub zu machen. Ich hatte da immer schon im Hinterkopf, dass ich das ja alles machen kann, wenn ich wieder in Europa lebe und wer weiß, bei euch kommt es ja vielleicht auch noch dazu. 😉

      • Im Moment sieht es wieder nicht so aus, als würden wir in Zukunft nach Deutschland ziehen, aber für Europa hätten wir wenn dann schon gern mehr Zeit und Geld um wirklich viel zu sehen. Wenn man schon mal dort ist… Und dann wieder zuhause noch eine Woche Urlaub um sich davon zu erholen 😉

  2. Hab ich das jetzt richtig verstanden? Weil dein Mann zuerst gesagt hat das ihr in Italien Urlaub macht muss er vermeiden braun zu werden, da es sonst rauskommen würde das er … ja was denn eigentlich? Darf man sich nicht mal anders entscheiden (aka „spontan sein“)? Hätte er damit einen auf „dicke Hose“ gemacht? Oder ist Vietnam unter Japanern verpönt? Das interessiert mich jetzt ernsthaft.

    Na hoffentlich wollen die Kollegen keine Fotos sehen 😉

    Ach – und natürlich wünsch ich Euch ein paar schöne und erholsame Tage.

  3. Pingback: Wie man an ein Visum für Vietnam kommt. | 8900 km. Berlin ⇔ 東京

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s