Grippe(?)-Pause.

Gestern Nacht erwachte ich um drei mit einem total trockenen Hals, also trank ich drei Gläser Wasser und versuchte zu schlafen – was nicht so ganz klappte, weil ich plötzlich anfing wie Espenlaub zu zittern.

Am Morgen dann Kopfschmerzen, Magenschmerzen, Gelenkschmerzen und 37,2°C Fieber. Warum auch nicht? Dummerweise passieren solche Dinge zu oft dann, wenn ich auf gar keinen Fall auf Arbeit fehlen kann. Heute ging es nämlich zur Routineuntersuchung beim Zahnarzt, also 20 Kinder in einen Bus gesetzt, eine Dreiviertelstunde* mit dem Bus fahren, warten bis alle fertig sind, und wieder zurück. Das könnte meine Assistentin schwer allein stemmen und so schleppte ich mich zur Arbeit.

* Der Zahnarzt ist mit unserem Chef befreundet. Es gäbe sonst sicher noch einige näher dran.

Bei späteren Temperaturmessungen konnte ich dann eine langsam ansteigende Kurve beobachten, weswegen ich es vorzog eine halbe Stunde früher zu gehen und den nächsten Arzt aufzusuchen. Bei dem wurden dann 38,8°C gemessen und es wurde ein Grippe-Test durchgeführt, ich bin nämlich nicht geimpft. Ich weiß, ich weiß, aber wenn die hier mit den Impfungen anfangen, bin ich schon krank.

Ärztin: Haben Sie denn jemanden mit Grippe in Ihrem Umfeld?

Ich: Ich arbeite in einem Kindergarten.

Ärztin: Also „Ja“.

20140221_161930Laut Influenza-Test habe ich keine Grippe, was aber nichts daran ändert, dass ich die gleichen Symptome wie bei einer Grippe habe. Außerdem ist der vielleicht falsch und wenn ich am Montag noch immer Fieber haben sollte, soll ich noch mal hin. Super.

Medikamente habe ich natürlich auch bekommen, selbstverständlich abgezählt auf die genaue Menge für vier Tage. Meine Ärztin dort mag ich übrigens sehr gerne, weil sie nicht um den heißen Brei herumredet und mir alles so erklärt, dass ich es verstehe. Meine Schwiegermutter mag sie nicht, sie ist ihr zu direkt. Geschmäcker halt.

Nun kann es natürlich sein, dass ich ganz schnell wieder gesund werde. Falls das aber nicht geschehen sollte, pausiere ich hier kurzzeitig, nicht weil meine Augen oder mein Kopf wehtun würden, sondern weil mein Becken schmerzt, wenn ich sitze. Juche!

15 Gedanken zu „Grippe(?)-Pause.

  1. Wow, was sind das denn alles für Medikamente? Eigentlich kann man bei Grippe / grippalem Infekt ja eh nicht viel machen, da es ein Virus ist. Mir helfen da nur Schmerzmittel, viel Trinken und viel Ruhe. Dir auf jeden Fall gute Besserung!

  2. Ich finde, man bekommt hier zu viel Medikamente, die nicht helfen und dazu teuer sind…
    Bis jetzt bin ich der Meinung, auf die Medikamente kann ich meistens verzichten…

    Ich wünsche dir gute Besserung!! Dass das Fieber sinkt und vor allem die Schmerzen weggehen! Schlaf viel ^_-

      • Super! 🙂

        Meine erste Medikamenten-Dosis hat mich 6000? gekostet… meine zweite nur 2000. Aber dafür, dass ich von Wirkung nichts gespürt habe…
        Ich freue mich schon, wenn ich eine „normale“ Versicherung habe.
        Denn natürlich habe ich im Endeffekt nichts bezahlt, hab das Geld von der Auslandskrankenversicherung wieder bekommen, yeah XD

  3. Wie du ja weißt, bin ich leider Expertin im Kranksein. Ich kenne sogar die Medikamente, die auf dem Foto gezeigt werden.
    Ich lass mich jedes Jahr gegen Influenza impfen. Bei meinem alten Job hat die Kosten mein Chef übernommen, jetzt muss ich die ca. 3000yen immer selbst zahlen, aber das ist es mir wert.
    Da vermisse ich wieder Deutschland, wo das ja kostenlos ist. 😦

    Wünsch dir auf jeden Fall „Gute Besserung“! Ich weiß, wie schrecklich es ist, wenn man krank ist und trotzdem zur Arbeit muss. 😦

    • Heute geht es mir zum Glück schon viel besser, aber ich habe auch immer das Gefühl, dass das landesweit geregelt ist, was man für welche Erkrankung genau bekommt. Das weiße Pulver in den durchsichtigen Tüten (PL配合顆粒) bekomme ich außerdem so gut wie immer, aber ich habe auch so gut wie immer Magen- und Darmprobleme.

      Wären wir am Freitag nicht zum Zahnarzt gegangen, wäre ich zuhause geblieben, aber jetzt ist ja zum Glück Wochenende und ich muss mir keine Schuldgefühle einreden 🙂

  4. Interessanterweise sind bei uns all jene, die geimpft wurden, krank geworden (zumindest bei den Kindern) – die Ungeimpften fast gar nicht.

    Wie auch immer – ich wünsche gute Besserung! Meine letzte Grippe liegt 30 Jahre zurück… hoffe, dass diese Zahl nicht schlagartig kleiner wird.

    • Danke!
      Nachdem es mir nach einer Dosis Medikamente und einer großen Mütze Schlaf schon um einiges besser geht, gehe ich davon aus, dass es keine Grippe ist. Glück gehabt. 🙂

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s