Lagebericht.

Da hatte ich zwei (für meine Verhältnisse) aufregende Wochen, mit Geburtstag und Konzert und Hochzeit und Kotatsu und Messermördern, und jetzt ist wieder totale Ruhe.

Das Bloggertreffen, das Tabibito organisiert hat, habe ich natürlich auch total verpennt. Letztes Jahr war ich kurz vorher krank geworden und dieses habe ich einfach nicht weit genug heruntergescrollt. Dabei hätte ich am Samstag Zeit gehabt, es ist schließlich wie gesagt nichts los.

  • Auf Arbeit habe ich heute meine Selbsteinschätzung abgegeben, das machen wir jedes Jahr. Dieses Jahr wird das wohl ein ziemlich langwieriger Prozess mit zwei Gesprächen bevor dann über den neuen Vertrag gesprochen wird. Das wäre insgesamt etwas spannender, wenn die Firma jemals irgendjemandem kündigen würde. Aber man kann auch in der Arbeitszeit auf der PSP zocken, kriegt man halt etwas Stress, aber der Arbeitsplatz ist sicher.
  • Am Sonntag haben wir mal überlegt, wohin wir nächstes Frühjahr reisen wollen. Resort-Urlaub in Vietnam ist von der Anreise her kompliziert, Europa ist leider sauteuer (obwohl wir knallhart drei oder vier Städte in unter zwei Wochen gemacht hätten), Amerika auch. Der Mann will nach New York, ich will nach Kalifornien (DISNEY LAND!!), aber Los Angeles ist ihm nicht sicher genug und San Jose ist fünfeinhalb Stunden vom Disney Land entfernt. Aber eigentlich ist alles viel zu teuer. Wir werden nochmal überlegen müssen wenn er endlich genau weiß wann er sich freinehmen kann.
  • Weihnachtsgeschenke sind allesamt besorgt und müssen nur noch verschickt werden. Mein Weihnachtsgeschenk für mich habe ich auch schon gekauft, darüber aber nach Weihnachten etwas mehr. Dann auch über Dinge, die ich aus Japan gerne schicke. Ich mag nämlich praktische Geschenke. Süßes Klebeband ist praktisch! 😉
  • Morgen gehe ich mit meiner Freundin Kathrin Katzen streicheln. Das ist auch mal wieder dringend nötig, mein Energietank lässt zu wünschen übrig. Aber nur noch vier Wochen bis zum Urlaub! Drei Wochen bis zur unterrichtsfreien Zeit! … Zwei Wochen bis zur Weihnachtsfeier. 😦 Ich sehe die Katastrophe schon kommen. Keiner tanzt, keiner singt, Claudia steht dort wie ein Vollidiot.

So viel dazu, ich melde mich, wenn es etwas zu melden gibt.

7 Gedanken zu „Lagebericht.

  1. Apropos Katzenstreicheln (nicht weglaufen, Straßenkatzen, ich will euch doch nur streicheln!!)… ich komme eventuell im Februar nochmal nach Tokyo und da würde ich schon gerne mal in ein Katzencafé gehen… wenn du mir da eins empfehlen magst, wäre ich sehr dankbar. 🙂

  2. Oh Mann!! 😦 …
    Du hast es so gut! Ich wollte letztes Jahr genau wie dieses Jahr auf dieses verdammte Forumtreffen, aber ich kann einfach nicht.
    Ich muss samstags immer arbeiten und mal abgesehen davon ist Tokyo viel zu weit weg und wäre daher auch viel viel VIEL zu teuer da hinzufahren für einen Tag …. 😦 …..

    Und ich wünschte, mir wäre langweilig!!
    Ich hab weniger als 3 Wochen bevor ich im Flieger nach Deutschland sitze. War seit über 6 Jahren zu Weihnachten nicht mehr im Lande und seit 2.5 Jahren nicht mehr in Deutschland.
    Und es gibt noch sooooooooooooooooooooooooooooo viel zu erledigen.
    War heute z.B. bei der Polizei, um meinen Führerschein zu erneuern usw.
    Jeden Tag was los hier.

    Weihnachtsgeschenke muss ich auch noch kaufen, Nengajo schreiben, Auslandskrankenversicherung, Frauenarzttermin, Zahnarzttermin, nächste Woche auch am Sonntag arbeiten usw. ;__________;

  3. ich beneide dich auch um die Ruhe..Vorgestern hatte ich es ja mal zwischenzeitlich versucht, aber dann landete direkt die nächste Mail mit Terminen auf dem Handy ~.~
    Weihnachtsgeschenke habe ich auch noch keine, Männe ist wie immer anspruchsvoll und will betüddelt werden, Sohnemann hat Geburtstag und ich… rotiere durch die Gegend *seufz*
    Gut, dass ihr mich an die Nengajo erinnert.. die muss ich dieses Jahr leider auch übernehmen..

    • Wir schreiben keine Nengajo, sind wir zu faul für.
      Ich wette das sieht mit der Ruhe bald auch wieder anders aus, zumal ich einige Dinge habe, die demnächst anstehen, aber im Moment ist es ganz gut, dass ich zumindest an zwei Tagen nach der Arbeit nichts zu tun habe.

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s