Filmzeit: 清須会議

Der Lieblingsschauspieler meines Mannes hat in einem Film mitgewirkt, wir sind also ins Kino gegangen. 😉 Abends nach 20 Uhr kosten die Karten 600Yen weniger (1,200Yen statt 1,800Yen) und ich bekam dank meiner Punktekarte eine Freikarte, es war also nicht mal so spektakulär teuer wie sonst immer.

(c)東宝

(c)東宝

清須会議 Kiyosu Kaigi (2013) (Trailer)

Regisseur: Mitani Kôki

Darsteller: Yakusho Kôji, Ôizumi Yô, Kohinata Fumiyo, Satô Kôichi

Als Oda Nobunaga, Kommandant und Daimyô, in einem Hinterhalt zu Tode kommt, versammelt sich seine Gefolgschaft in Kiyosu um seinen Nachfolger zu bestimmen. Während die jüngere Schwester Nobunagas am liebsten Shibata Katsuie, der in sie verliebt ist und alles für sie tun würde, als Nachfolger sehen würde, versucht auch Toyotomi Hideyoshi, Spitzname „Affe“, an die Nachfolge zu kommen. Es werden also fleißig Pläne geschmiedet, und der Affe ist ziemlich schlau…

Persönliche Meinung: Ich muss zugeben, dass ich von japanischer Geschichte so gar keine Ahnung habe, ich bin tatsächlich ursprünglich nach Japan gekommen, weil ich die Mode gut fand. Von Oda Nobunaga habe ich also im Film das erste Mal gehört, und verbunden mit der Tatsache, dass ich teils echte Probleme habe altes Japanisch* zu verstehen, habe ich nicht ganz durchblicken können. Wenn ich mir im Nachhinein die wahre Geschichte dazu durchlese, war natürlich einiges anders, aber der Film basiert auch nicht direkt auf der Wahrheit sondern auf einem Roman des Autors über die Kiyosu Kaigi. Ein klarer Fall von künstlerischer Freiheit also. Dadurch, dass ich zwischendurch der Geschichte einfach nicht folgen konnte, bin ich an einer Stelle fast eingeschlafen, wenn ich aber japanische Untertitel gehabt hätte, wäre das sicher nicht passiert. Trotzdem war der Film für mich durchaus amüsant, zumal er zum Ende hin wirklich an Fahrt aufnimmt und all die Intrigen plötzlich ihre Wirkung zeigen.

* Der Film spielt um 1582.

Mein Mann, der sich sehr für japanische Geschichte interessiert, meinte, dass der Film vielleicht auch für Japaner, die keine Vorkenntnisse haben, etwas schwer zu verstehen sei. Außerdem hatte er vom Regisseur Mitani Kôki mehr lustigen Szenen erwartet.

Sobald die DVD herauskommt schaue ich ihn mir nochmal mit Untertiteln und meinem neuen Hintergrundwissen an.

12 Gedanken zu „Filmzeit: 清須会議

  1. Dein Grund, weshalb du nach Japan gekommen bist, gefällt mir! Ist mal was anderes^^
    Mir kam der Name Toyotomi Hideyoshi sofort bekannt vor und dank deines Links weiß ich jetzt auch wieso..
    Ich musste mir schon einiges über Tokugawa Ieyasu anhören und bei Recherchen zu ihm bin ich auch auf Toyotomi Hideyoshi gestoßen.
    Ich muß gestehen.. Ich finde japanische Geschichte eigentlich auch gar nicht so uninteressant. Wenn ich nur nicht immer mit den Zeiten und den Namen durcheinander käme…

  2. Dabei ist Oda die bekannteste Figur der japanischen Geschichte. Irgendwann sollte man den Geschichtsunterricht internationalisieren und dafür die zig Schlachten (samt Datum!) der europäischen Geschichte aussparen, die ja wirklich keinem irgendwas bringen.

    • Aber ganz im Ernst, wo hört man dann auf? Brauchen wir auch die Geschichte Singapurs und Taiwans? Ist japanische Geschichte wichtiger für uns als chinesische? Usw. usf. Ressourcen gibt es für interessierte Leute schließlich. 🙂

      • Es wäre glaube ich schon ein großer Fortschritt, zumindest grob die Weltgeschichte mit einzubeziehen. Z.B. ein Jahr Asien, eins Amerika, etc. Das ist trotzdem nur an der Oberfläche kratzen, aber mehr, als man bisher in der Schule lernt. Zu meiner Schulzeit (Gott klingt das uralt) haben wir 5 (!) Jahre lang die beiden Weltkriege von vorn bis hinten immer wieder und wieder durchgekaut….

      • Ich finde die Zeit, die den Weltkriegen gewidmet wird, auch arg übertrieben, aber die gesamte Weltgeschichte zu lehren ist dann doch utopisch. Europäische Geschichte ist für den durchschnittlichen Deutschen eben wichtiger als die Geschichte Simbabwes, einfach schon aus geografischen Gründen.

    • Wie lange soll den dann die Schulzeit werden? Insbesondere wenn man die gesamte Weltgeschichte unterbringen will. 😉
      Mich interessiert japanische Geschichte schon seit Jahren, wie Anika komme ich auch schon mit den Namen und die Änderungen der selbigen durcheinander.
      Ich hoffe mal, das es den Film irgendwann mal mit wenigstens englischen Untertiteln zu kaufen gibt.

  3. Pingback: Filmzeit: 超高速!参勤交代 | 8900 km. Berlin ⇔ 東京

  4. Pingback: Filmzeit: Rache auf dem Granatapfelhügel. | 8900 km. Berlin ⇔ 東京

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s