Sommerfest.

Am Samstag hatten wir unser alljährliches Sommerfest. Ich hatte es komplett vergessen und schon vor meiner Deutschlandreise Termine auf den Tag gelegt, die ich dann kurzfristig umschieben musste.

Diesen Aufsteller haben meine japanischen Mitarbeiterinnen gemacht. :D

Diesen Aufsteller haben meine japanischen Mitarbeiterinnen gemacht. 😀

Sommerfest war bisher immer eine recht nette Angelegenheit, aber dieses Mal artete es etwas in Stress aus. Aus irgendeinem Grund war unsere Managerin der Meinung, dass wir unglaublich viel machen und dekorieren müssten, mit Fotos und Infos und allem über unsere Länder (die niemand gelesen hat), mit riesigen selbstgemachten Flaggen und Dingen, die die Kinder gemacht haben. Dazu natürlich noch ein Spiel und letztendlich hatten wir unglaublich viel Arbeit für eine zweistündige Veranstaltung.

Insgesamt wurde es natürlich dadurch abgerundet, dass unsere Managerin zwar supergut meckern und einem noch mehr Arbeit aufbrummen kann, selbst aber nichts macht. Dieses Jahr waren England und Deutschland in meinem Raum angesiedelt, meine englische Kollegin hatte ihre Wanddekoration am Donnerstag angebracht und die Managerin gefragt, ob das so in Ordnung wäre. War es. Am Samstag Morgen dann plötzlich „So geht das nicht, hier ist ein Eingang, du musst das abmachen.“ …

Die Kinder und Eltern bekommen von sowas natürlich nichts mit, und insgesamt war es glaube ich ein Erfolg, auch wenn Japan vom Fest ausgeschlossen wurde. Kein Stand, keine Dekoration, kein Nichts. Laut der Managerin wäre das nämlich nicht „international“. Genau.Ich bin auf jeden Fall froh, dass das vorbei ist.

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s