Hoch hinaus: Auf den Tokyo Sky Tree!

Seit dem 22. Mai ist der Tokyo Sky Tree, mit 634 Metern Höhe der höchste Fernsehturm der Erde, für Besucher geöffnet. Im Moment muss man die Tickets noch online vorbestellen, und oft sind sie ausverkauft. Ab dem elften Juli kann man auch Tickets für den gleichen Tag kaufen.

Meine Schwiegermutter hatte vor zwei Wochen Tickets reserviert, und gefragt, ob ich nicht mitkommen wolle. Natürlich! Wenn Tickets schon mal da sind! Der Mann war nicht interessiert, er sieht den Sky Tree jeden Tag von der Arbeit aus, und hat geschworen ihn nie zu besuchen. Mal sehen, wie lange er das durchhält.

Bis zum fünften Stockwerk kommt man per Rolltreppe nach oben, danach geht es in einen Aufzug auf 350 Meter. Dort hat man einen 360°-Blick über Tokyo, wir haben uns aber nicht lang damit aufgehalten, sondern sind mit einem weiteren Ticket (Kostenpunkt 1,000 Yen) zur TEMBO Gallery (450 Meter!) gefahren und haben auf den Sonnenuntergang gewartet.

Der wurde auch angesagt, von Mitarbeiterinnen in den hässlichsten Uniformen, die sie designen konnten. Natürlich hatten sich alle schon schöne Plätze zum Fotografieren reserviert, und die japanische Höflichkeit litt im Angesicht des Sonnenuntergangs erheblich… Kein Problem, latsch mir ruhig auf den Fuß und hau mir deine Tasche in’s Gesicht.

Außerdem haben ganz viele schlaue mit Blitz fotografiert, was nicht nur kaum etwas bringt sondern auch für alle anderen schöne Reflektionen auf die Scheiben zauberte. Dass der Sky Tree im Vergleich zum Tokyo Tower eher hässlich ist vergisst man auch, wenn man oben drauf steht. Trotz dessen und des Smogs über der Stadt hatten wir einen wunderschönen Ausblick! Es hat sich also absolut gelohnt. Wenn die Luft und das Wetter gut ist (also im Winter), kann man bis zum Fuji sehen, und hat sicher ein noch tolleres Erlebnis.

Für noch ein paar mehr Fotos (Tokyo bei Nacht! Mädchen in Schuluniformen!) kann man sich den 8900km-Tumblr ansehen, ich wollte nicht den ganzen Beitrag hier vollkleistern. 😉

Unter dem Sky Tree ist ein Einkaufszentrum namens Solamachi und das Sumida Aquarium, man kann also ohne Probleme seinen gesamten Tag dort verbringen.

4 Gedanken zu „Hoch hinaus: Auf den Tokyo Sky Tree!

  1. Pingback: Wir machen Fernsehen. « 8900 km. Berlin ⇔ 東京

  2. Pingback: Auf zur Himmelsbaumstadt! | 8900 km. Berlin ⇔ 東京

  3. Pingback: Zurück in die 60er: Hotel Okura Tokyo. | 8900 km. Berlin ⇔ 東京

  4. Pingback: Tokyo Character Street. | 8900 km. Berlin ⇔ 東京

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s