Deutschland? Schon?

Morgen geht es nach Deutschland. Neun Monate war ich nicht dort, habe selten Deutsch gesprochen, und generell in einer ganz anderen Welt, mit hübscheren Klamotten und kleineren Wohnungen, gelebt.

Morgen also. Der Flug ist schon längst gebucht, wir fliegen in der Business Class über München nach Berlin. Erstes Mal Business Class, erstes Mal Langstreckenflug mit meinem Mann. Bisher bedeutete Abflug vom Flughafen Narita immer Trennung und Tränen – meine im Flugzeug, wenn ich vom Fenster aus die Stadt sah, seine, wenn er nach Hause kam, in eine Wohnung ohne mich. Fernbeziehung ist am Anfang einer Trennungsphase am schlimmsten. Danach gewöhnt man sich dran, allein zu sein.

Aber, wir fliegen diesmal zusammen. Mein Mann liebt das Fliegen, er wollte als Kind Pilot werden, und eigentlich ist das noch immer sein Traum. Ich will im Flugzeug eigentlich nur schlafen und nach Möglichkeit nicht mitbekommen, dass wir uns viel zu schnell vorwärts bewegen. Wenn dieser gemeine Göttergatte mich dabei stören sollte gibt es Ärger.

Wir werden 15 Stunden unterwegs sein, und trotzdem, dank der Zeitzonen, am selben Tag um 20 Uhr in Berlin ankommen. Und dann geht’s rund:

Am Samstag fahre ich zu meiner Freundin Julia, um das Hochzeitskleid abzuholen, dass sie mir genäht hat. Am Sonntag ist dann die Hochzeit im Herzen Berlins (noch so eine Formulierung, die ich nicht mag), und danach Essen in der Nähe meines Elternhauses angesagt. Am Montag dann Erholung, ein bisschen Kultur, ein bisschen einkaufen (bei H&M in Japan gibt es keine Unterwäsche. Wer hat sich denn sowas ausgedacht?) und am Dienstag und Mittwoch sind der Mann und ich in Wien, und bekommen von meiner Freundin Olga die Stadt gezeigt. Gerüchten zufolge ist ein Tisch in einem Schnitzelrestaurant reserviert. Donnerstag wird der letzte Tag, den wir ganz frei genießen können, denn am Freitag geht es wieder zurück nach Japan.

Eine Woche Deutschland. Eigentlich viel zu wenig, aber mein Mann konnte sich nicht länger freinehmen, und ich kann es mir eigentlich auch nicht erlauben. Also müssen wir es machen, wie die ganzen anderen japanischen Touristen: Alles fotografieren und dann zuhause schauen, wo wir überhaupt waren. Das wird was.

In der Zeit gibt es keine Blogeinträge, außer ich finde Zeit und Lust. 😉

Ein Gedanke zu „Deutschland? Schon?

  1. Wir wünschen euch einen guten Flug und freuen uns schon auf das Wiedersehen
    Es ist nur schade, dass Ihr nur so kurze Zeit in Berlin seid.

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s