Japanisch Kochen: Teriyaki-Chicken.

Die Grundzutaten hatte ich ja bereits vorgestellt, jetzt muss nur noch der Beweis angetreten werden, dass man damit auch mehr als nur ein Gericht zubereiten kann.

Teriyaki kennt man in Deutschland vielleicht daher, dass es den Teriyaki-Burger bei MacDonald’s für kurze Zeit gab. In Japan bekommt man ihn immer, aber selbstgemacht schmeckt Teriyaki natürlich besser.

照り焼きチキン (Teriyaki Chicken), Rezept für einen Hähnchenschenkel

1 Hähchenschenkel

1 gehäufter Esslöffel Kartoffelstärke

Salz und Pfeffer

☆ 2 Esslöffel Sojasauce

☆ 1 Esslöffel Zucker

☆ 1 Esslöffel Mirin

☆ 1 Esslöffel Sake

1. Kartoffelstärke, etwas Salz und etwas Pfeffer in eine Plastiktüte geben, Hähnchenschenkel rein und schütteln, so dass die Stärke kleben bleibt.

2. Das Hähnchenfleisch ein einer Pfanne auf mittlerer Hitze von der Rückseite für etwa fünf Minuten ohne Öl braten.

3. Wenn sich die Farbe des Fleischs in Richtung „lecker“ geändert hat, das Fleisch auf die andere Seite umdrehen, und mit einem Deckel die Pfanne abdecken. Fünf Minuten braten.

4. Währenddessen alle mit einem Stern (☆) versehenen Zutaten in einer Schüssel vermischen.

5. Das Fett aus der Pfanne mit einem Küchentuch aufsaugen.

6. Bei mittlerer Hitze die in 4. angemischte Paste in die Pfanne geben und das Fleisch wieder wenden. Der Zucker sollte recht schnell karamelisieren und Blasen bilden.

7. Fleisch aus der Pfanne nehmen und zurecht schneiden.

Lecker, lecker!

(Das Foto ist von der Kikkoman-Seite)

2 Gedanken zu „Japanisch Kochen: Teriyaki-Chicken.

  1. Pingback: Fastfood: MOS Burger. | 8900 km. Berlin ⇔ 東京

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s