Schrecklich krank.

Ich bin krank. Ganz schrecklich.

Seit letzter Woche fallen auf Arbeit immer wieder Personal und auch Kinder aus, viele mit Fieber, Übelkeit und allem was mit einer Erkältung zusammenhängt. Das ist kein Wunder, denn die Temperaturen sind plötzlich abgesackt (4°C! Wo gibt’s das denn?). Teils gab es in Tokyo gestern Schneeregen, und wenn japanische Häuser (in Tokyo) auf etwas gar nicht vorbereitet sind, dann sind das Temperaturen unter 10°C.

Während in Deutschland die Fenster alle superisoliert sind um dann in die dicke Wand eingepasst zu werden, gibt es hier zwar auch riesige Fenster, aber bei denen ist es offensichtlich wichtiger gewesen, sie gegen Erdbebenschäden zu sichern, als sie gegen Kälte zu isolieren, es zieht nämlich durch. Die Wände sind dünn, wenn auch nicht (nur) aus Papier. Wenn wir also jeden Morgen um fünf Uhr aufstehen, frieren wir. Die Klimaanlage läuft schon ab 4:20 Uhr, aber wenn es draußen zu kalt ist, funktioniert das auch nicht mehr so super (die Flüssigkeit kann die Kälte nicht mehr abtransportieren). Eine Heizung haben wir nicht. Wir retten uns mit Wärmflasche, beheizbarem Teppich und warmem Frühstück.

Auf jeden Fall erwachte ich heute, nachdem ich am Morgen den Mann verabschiedet hatte, um Neun. Das ist für mich, als würde jemand mit normalen Aufstehzeiten bis Nachmittags um Vier schlafen, mindestens. Das letzte Mal ist das passiert, als wir die Nacht fast durchgemacht hatten.

Ich bin also krank. Schrecklich krank. Eigentlich schon seit spätestens Dienstag, aber ich habe mich immer heroisch zur Arbeit geschleppt und Kinder bespaßt. Irgendwie habe ich ja auch eine Verantwortung für die Kleinen, auch wenn mich einige von ihnen zur Weißglut treiben können.

Wie auch zu Schulzeiten bin ich natürlich nicht zu krank, um im Internet mehr oder minder interessante Seiten zu lesen oder Videos zu sehen. Ist ja nicht so, als hätte jemand meine Hände abgehackt und mir die Augen verbunden – ich bin einfach nur erkältet. Und nein, ich kann natürlich nichts Sinnvolles tun, denn ich bin krank!

Eine monströse Grapefruit habe ich gestern schon gekauft, die wird heute geschlachtet und dann gibt’s so viel Vitamin C das alle Bakterien freiwillig abhauen. Ansonsten muss mich meine Krümelmonsterwärmflasche retten.

8 Gedanken zu „Schrecklich krank.

  1. Gute Besserung!!

    Und ja, es ist echt kalt, aber da ich nur ein klitzekleines Zimmer habe, packt meine Klimaanlage das. Ich hab echt Angst, wenn ich in ein 3DK umziehe, dass ich erfrieren werde (T___T)

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s