Das große Aufräumen.

Morgen kommen meine Eltern und meine Schwester nach Japan. Also hoffentlich, denn sie fliegen mit Aeroflot. удача! (Danke Google-Übersetzer.)

Die eineinhalb Wochen werden die drei in meiner Wohnung übernachten, während mein Mann und ich in sein Elternhaus umziehen. Das ist praktischer und vor allem günstiger, als ein Hotel zu buchen.

Am Samstag ist unsere Hochzeitszeremonie und am Montag fahren wir mit allen für drei Tage nach Kyoto und Nara. In beiden Städten war ich schon einmal mit meinem Mann, in Kyoto im Frühjahr 2009 für zwei Tage und in Nara im März diesen Jahres, auf dem Weg zurück von Osaka.

Kyoto war recht anstrengend, weil wir in zwei Tagen sehr viele Tempel gesehen haben. Trotzdem finde ich die Stadt recht schön, und hey – Weltkulturerbe. In Nara gibt es hauptsächlich Rehe. Die sind heilig und leben schon länger in dem Gebiet, als es die Stadt gibt, sind zahm und wollen essen. Sie sind natürlich auch so fluffig, und betteln dermaßen, dass man ihnen was gibt. Schnorrer-Rehe!

Wir fahren übrigens mit dem Shinkansen, dem japanischen ICE. Der Shinkansen ist notorisch schnell und pünktlich. Die über 450 Kilometer werden wir innerhalb von zweieinhalb Stunden hinter uns lassen. Mein Vater ist ein großer Fan des Shinkansen, ich bin schon mehrmals damit gefahren und verbringe die Zeit am liebsten schlafend. Schlimmer sind nur Flugzeug und Schiff.

Dennoch, ich freu mich drauf. Mal wieder mit der Familie zusammen sein und Tokyo hinter sich lassen, wenn auch nur für drei Tage.

In der Zwischenzeit wird es hier wenn, dann nur vorbereitete Beiträge geben. Bis denne!

3 Gedanken zu „Das große Aufräumen.

  1. Hallo, liebe Claudia,
    wir haben soeben Deinen Bericht gelesen und hoffen, dass Deine Eltern und Uta gut
    angekommen sind. Vielen Dank für die Glückwünsche zu meinem Geburtstag.
    Zu Eurer Hochzeitsfeier wünschen wir Euch viel Glück, schönes Wetter (ohne Taifun
    und Erdbeben) und ein paar erholsame Tage in Kyoto und Nara.
    Wir lesen immer Deine Berichte und sind froh, über diesen Weg die neusten infos von
    Dir zu erhalten
    Es grüssen Dich, Deinen „Göttergatten“ sowie alle Deine Lieben
    Deine Großeltern

  2. Schade, dass wir uns knapp verpasst haben. Ich bin Sonntag Nacht aus Kansai zurückgekommen (war v.a. in der Himeji-Gegend (Banshu-Ako), Kobe und Osaka.
    Ich freu mich schon auf detallierte Berichte der Hochzeit 🙂
    Könntest du mir übrigens das Passwort für den anderen Beitrag zukommen lassen (über LJ message oder so?) Danke 🙂

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s